Aktuelles

Coronavirus

Stand 15.03.20                                

siehe Videobeitrag Stephan Pusch vom 15.03.2020  

https://www.youtube.com/watch?v=j9eLHgAYHu0&feature=youtu.be                                                                                                                                           

 

Liebe Eltern,

entgegen aller Vermutungen und Hoffnungen wird es im Kreis Heinsberg keine Kinderbetreuung geben. Bitte entnehmt die Einzelheiten der aktuellen Pressemitteilung des Kreises Heinsberg. Wir denken sehr viel an Euch und würden Euch gerne mit positivere Nachrichten mitteilen. Bitte bleibt gesund! Beileid gilt der Familie“, so Landrat Stephan Pusch. (Auszug aus der aktuellen Mitteilung des Kreises Heinsberg / 15.03.2020)

Stand 12.03.2020

 

Liebe Eltern,

ich denke, dass sich die aktuellen Meldungen des Krisenstabs des Kreises Heinsberg über die andauernde Schließung der Kindergärten/Schulen im Kreisgebiet bereits verbreitet haben. Die Schließung sieht  zunächst einmal eine weitere Woche vor perspektivisch ist dies laut Aussage des Krisenstabs jedoch auch bis zu den Osterferien denkbar. Der Krisenstab hat diese Entscheidung nach gründlicher Abwägung im Einvernehmen mit den Städten und Gemeinden erwogen. Ich bin sicher, dass uns alle diese Nachricht sehr getroffen hat und wir trotz der steigenden Infektionsrate dennoch sehr gehofft haben irgendwie "Normalität" in unser aller Alltag zu bekommen. Wir wissen um die  großen Herausforderungen, die viele unserer berufstätigen Familien im Moment Tag für Tag zu bewältigen haben, um  die Betreuung Ihrer Kinder und die Berufstätigkeit gleichzeitig unter einem Hut zu bringen.  Ich hoffe, dass Sie in dieser Zeit verständnisvolle Arbeitgeber haben bzw. sich gegenseitige Hilfe unter den Eltern geben können, um Engpässe zu entzehren.

 

Ich würde mir (im Namen des Teams) sehr wünschen, dass wir unsere Einrichtungen bald wieder mit spielenden, lachenden Kindern erleben dürfen. In den letzten Wochen arbeiten wir zwar täglich und erledigen lang "aufgeschobene" Dinge auf, aber die Familien unserer Kita fehlen uns einfach sehr. Da wir wie alle von der Entwicklung und Ausbreitung des Coronavirus überrascht wurden, sind wir immer davon ausgegangen, gemeinsam mit Ihren Kindern unseren Kindergartenalltag leben zu können.

 

Deshalb haben wir auch jeden Tag in Ihrer Abwesenheit im Kindergarten durchgearbeitet und viele Dinge erledigt: Komplette Einrichtung desinfiziert, viele Aufräumarbeiten erledigt, die Bildungsdokumentationen/ Lerngeschichten der Kinder weiter geschrieben, unsere Konzeption bearbeitet, unser QM- Handbuch weiter fortgeschrieben und viele weitere Dinge mehr.                                                                                                        

 

Wir werden versuchen, Sie weiterhin auf dem Laufenden zu halten. Es ist uns allen ein großes Anliegen mit dieser neuen Situation, die allen viel abverlangt, angemessen und sachlich umzugehen. Bitte informieren Sie sich auch weiterhin über die aktuelle Lage.  Bitte bleiben Sie gesund!                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

Mit lieben Grüßen                                                                                                                                                                                                      Stefanie Herfs